Heute ist der


Sgr-Demo am 3. März

Pro Köln die Stirn zeigen!

Als Reaktion auf etliche Flyer-Aktionen vor den Schulen Kölns, sowie der Verbreitung der als Schülerzeitung titulierten „Objektiv“ mit extrem fremdenfeindlichen Inhalten, findet am 3. März 2007 unter Leitung der Bezirks-SchülerInnen-Vertretung (BSV) eine Demonstration gegen Rechtsextremismus statt.

Die Demo startet um 13:00 am Roncalliplatz und führt durch die Kölner Innenstadt zur abschließenden Kundgebung am Heumarkt.

Das Bündnis „Schüler gegen Rechts“ will sich damit klar gegen Rassismus und Faschismus positionieren. Es soll gezielt auf die Problematik aufmerksam gemacht werden.

Die rechtsextreme Partei „Pro Köln“ ist seit 2004 mit 4,7% im Rat der Stadt Köln vertreten. Der Geschäftsführer Manfred Rouhs war Mitglied der „Deutschen Liga für Volk und Heimat“ sowie Funktionär der „Jungen Nationaldemokraten“ (NPD-Jugendverband). Pro Köln stellt sich in der Öffentlichkeit stets als konservativ/ bürgerlich auf – konkrete Einstellungen wie Hetze gegen de Moscheebau und Kölner mit Migrationshintergrund werden an diesem Punkt verschwiegen.
Sgr-Demo am 3. MärzSgr-Demo am 3. März
Es gilt sich dieser Partei und Strömung entgegenzustellen. Denn wir wollen nicht in Gesinnungen zurückfallen, die wir längst hinter uns gelassen haben.Kommt alle am Samstag, den 3. März, zur Demonstration!

Jede(r) Einzelne ist wichtig für den Kampf gegen rechts!


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Weitere Informationen unter sgr-demo.de

Von Katrin Bucher
k-bucher@gmx.de